Aktuelle Beobachtungen 2018-3 zurück  

Hier finden Sie aktuelle Beobachtungen vor allem aus dem Bereich TK25-4511 Schwerte und Umgebung.
Unsere Mail-Adresse für Ihre Beobachtungen:
Bitte geben Sie Ihren Namen, das Datum und den Beobachtungsort mit an.
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird.

Kranichzug Rastplätze in Europa
Beobachtungen im Kreis Unna: www.oagkreisunna.de

 

Siebenschläfer. Foto R.Siedhoff, 22.09.2018

22.09.2018 Arnsberg: Musikalische Siebenschläfer
U.+D.Ackermann: Unser Enkel schickte uns heute Bilder eines offenbar musikalischen Siebenschläfers. Seit langem hängt eine von Opas alten Gitarren als Deko an der Wand des Schuppens, wo auch schon mal gefeiert wird. Zwei der geselligen Tierchen hatten wohl den hohlen Gitarrenbauch als ideale Tagschlafhöhle angesehen. Nur dumm, dass der Eingang durch sechs Saiten versperrt war. Ein richtiger Siebenschläfer probiert aber erst mal, ob es nicht trotzdem einen Weg ins Innere gibt. Der war schnell gefunden, denn die unteren drei Saiten sind aus Nylon - offenbar kein Problem für ein gutes Gebiss. Geräuschlos wird die Öffnung der schönen Höhle allerdings nicht vonstatten gegangen sein. Und die reißenden Saiten werden den beiden wohl auch zunächst einen gehörigen Schreck eingejagt haben.

18.09.2018 Villigst: Weißstorch
J.Woelleke: Heute zog über Villigst ein einzelner Weißstorch.

18.09.2018 Westhofen: Schwarzkehlchen, Rohrweihe, Habicht, Tüpfelsumpfhuhn(?)
P.Krüger: Heute Nachmittag an der Röllingwiese Schwarzkehlchen Habicht Rohrweihe und das Tüpfelsumpfhuhn(?)

v.o.l.: Schwarzkehlchen, Rohrweihe, Habicht - Tüpfelsumpfhuhn(?). Fotos P.Krüger, 18.09.2018

16.09.2018 Wasservogelzählung Schwerte Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer : 60 Arten
H.G. Bullenda, S. Kolbe, W. Pitzer, G. Sauer: Haubentaucher 23, Zwergtaucher 67, Kormoran 51, Graureiher 34, Silberreiher 5, Höckerschwan 161, Graugans 216, Rostgans 3, Nilgans 161, Kanadagans 18 , Stockente 313, Schnatterente 95, Pfeifente 2, Krickente 80, Pfeifente 2, Knäkente 2, Löffelente 13, Reiherente 120, Tafelente 2, Rotmilan 2, Mäusebussard 13, Rohrweihe 2w, Turmfalke 6, Baumfalke 2, Teichhuhn 34, Blässhuhn 289, Wasserralle 3, Tüpfelsumpfhuhn 2, Kiebitz 13, Flussuferläufer 1, Bekassine 6, Lachmöwe 18, Eisvogel 4, Ringeltaube 77, Hohltaube 10, Grünspecht 9, Buntspecht 5, Mehlschwalbe 20, Wiesenpieper 1, Bachstelze 43, Gebirgsstelze 6, Mönchsgrasmücke 2, Zilpzalp 25, Rotkehlchen 9, Amsel 18, Wacholderdrossel 1, Kohlmeise 31, Blaumeise 39, Kleiber 5, Gartenbaumläufer 1, Zaunkönig 5, Goldammer 2, Buchfink 14, Grünling 14, Stieglitz 2, Haussperling 50, Star 51, Eichelhäher 13, Elster 25, Rabenkrähe 67, Dohle 35.

davon nur Geiseckesee : 44 Arten
W. Pitzer: Haubentaucher 10, Zwergtaucher 38, Kormoran > 50, Graureiher 1, Höckerschwan 153, Graugans 135, Nilgans 61, Rostgans 2, Kanadagans 7 , Stockente 127, Schnatterente > 50, Krickente 6, Löffelente 6, Tafelente 2, Reiherente 81, Mäusebussard 1, Rotmilan 2, Baumfalke 1, Turmfalke 1, Blässhuhn 226, Flußuferläufer 1, Lachmöwe 16, Eisvogel 1, Ringeltaube 20, Grünspecht 3, Buntspecht 2, Wiesenpieper 1, Gebirgsstelze 2, Bachstelze 3, Zilpzalp 13, Mönchsgrasmücke 2, Amsel 2, Rotkehlchen 2, Blaumeise 5, Kohlmeise 5, Kleiber 3, Gartenbaumläufer 1, Zaunkönig 1, Stieglitz 2, Buchfink 5, Grünfink 14, Star 2, Eichelhäher 2, Rabenkrähe 3.

16.09.2018 Fröndenberg: Bekassine, Eisvogel, Grünschenkel, Rotmilan u.a. Beobachtungen
K.+A. Matull: Heute Morgen waren wir am Aussichtshügel der Kiebitzwiese in Fröndenberg. Zu sehen gab es unter anderem 3 Rehe, einen Fuchs, insgesamt 4 Bekassinen, 2 Eisvögel, welche beim Jagen von etlichen Schwalben (meist Rauchschwalben) attackiert wurden, einen Grünschenkel, einen Silberreiher, 3 Graureiher, insgesamt 3 Mäusebussarde, einen kreisenden Rotmilan und einen rufenden Turmfalken, der auf dem Storchenmast saß.

v.o.l.: Rehe, Fuchs, Bekassine - Mäusebussard, Eisvogel und Rotmilan. Fotos K.+A.Matull, 16.09.2018

16.09.2018 Villigst: Insekten-Beobachtungen, Kolkrabe
K.Habedank: Nur noch eine kleine Fotoreihe aus dem Bereich Bürenbruch. Im Tal Richtung Wannebach ein Kolkrabe ausdauernd rufend, 11.15 Uhr am 16.09.2018

von links: Raupenfliege, Echte Fliege, Raupenfliege, Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 16.09.2018

16.09.2018 Wasservogelzählung Geiseckesee: 44 Arten
W. Pitzer: Haubentaucher 10, Zwergtaucher 38, Kormoran > 50, Graureiher 1, Höckerschwan 153, Graugans 135, Nilgans 61, Rostgans 2, Kanadagans 7 , Stockente 127, Schnatterente > 50, Krickente 6, Löffelente 6, Tafelente 2, Reiherente 81, Mäusebussard 1, Rotmilan 2, Baumfalke 1, Turmfalke 1, Blässhuhn 226, Flußuferläufer 1, Lachmöwe 16, Eisvogel 1, Ringeltaube 20, Grünspecht 3, Buntspecht 2, Wiesenpieper 1, Gebirgsstelze 2, Bachstelze 3, Zilpzalp 13, Mönchsgrasmücke 2,Amsel 2, Rotkehlchen 2, Blaumeise 5, Kohlmeise 5, Kleiber 3, Gartenbaumläufer 1, Zaunkönig 1, Stieglitz 2, Buchfink 5, Grünfink 14, Star 2, Eichelhäher 2, Rabenkrähe 3.

14.09.2018 Westhofen: Silberreiher, Eisvogel
P.Krüger: Heute Morgen früh im Nebel an der Röllingwiese - der Silberreiher im Nebel, der Zaunkönig war auch schon wach und der Eisvogel ist auch noch vorbeigekommen.

Silberreiher, Zaunkönig und Eisvogel. Fotos P.Krüger, 14.09.2018

11.09.2018 Westhofen: Rohrweihe, Baumfalke, Bekassine
P.Krüger: Hallo erst mal, nach zwei Wochen Urlaub bin ich wieder da. Heute Nachmittag Bilder an der Röllingwiese. Habe noch ein Schönes Foto (Katze) von der schönen Ostsee (Polen Misdroy).
Anmerkung d.Red.: Misdroy war zwischen den Weltkriegen der Nobel-Badeort auf Wollin in Pommern.

v.o.l.: Rohrweihe, Baumfalke - Bekassinen, Libelle und das Katzenbild aus Misdroy. Fotos P.Krüger, 11.09.2018

08.09.2018 Westhofen: Rohrweihe
U.+D.Ackermann: Ein schönes Rohrweihen-Weibchen, offenbar nicht das bereits häufiger gesehene, absolvierte am Nachmittag seine Suchflüge über der Wasserfläche der Röllingwiese. Die Beute war aber mager. Nach einem Sturzflug in die Binsen schien sie nur ein übrig gebliebenes Ei (vielleicht eines Blässhuhns?) erbeutet zu haben. Der Zwergtaucher versorgte seinen Jungvogel mit eigentlich zu großen Fischen, die der Kleine mit viel Mühe schluckte. Zwei Bekassinen ließen sich kurz sehen und ein Silberreiher suchte nach Nahrung , wobei er auch einen Blutegel nicht verschmähte.

Rohrweihe, Silberreiher und Zwergtaucher. Fotos AGON/Ackermann, 08.09.2018

02.09.2018 Villigst: Beobachtung
K.Habedank: 2 Fotos aus dem Villigstland.

Ringelnatter. Foto Th.Sauer, 29.08.2018
Gemeine Sumpfschwebfliege und Hausrotschwanz im Holderbusch. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 02.09.2018

29.08.2018 Schwerte: Ringelnatter
Th.Sauer: Ich habe gestern am Mühlstrang in Schwerte eine junge Ringelnatter gefunden. Sie war ca 20cm lang. Sie schlich sich über die Terasse zurück in die Vegetation. Für mich ist das die erste Ringelnatter die ich in Schwerte gesichtet habe.

29.08.2018 Villigst: Insekten
K.Habedank: Fliegendes aus dem Garten Am Winkelstück 8.

von links: Kleine Keilfleckschwebfliege(Eristalis arbustorum, female), Grabwespe(Cerceris arenaria, male), Grabwespe(Gorytes quinquecinctus,male)
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 29.08.2018

26.08.2018 Hemer: Beobachtungen
A.Matull: Heute war ich früh morgens am ehemaligen Truppenübungsplatz in Hemer unterwegs. Dabei herrschten nach langer Zeit mal wieder einstellige Temperaturen. Zu sehen waren in den großzügigen Grünflächen mindestens 4 Turmfalken,ein Mäusebussard, ein Habicht sowie nicht zählbare Ansammlungen von Staren und Krähen. Über dem Gehweg lief ein Fuchs in den Wald .Darüber hinaus konnte ich wie im Frühjahr einige Steinschmätzer im Durchzug ausmachen. Die jungen Neuntöter sind überhaupt nicht scheu und erbeuteten gezielt sicher Insekten.

Junger Neuntöter, Steinschmätzer und Fuchs. Fotos A.Matull, 26.08.2018

26.08.2018 Bürenbruch: Wespenbussard, Kolkrabe, Grauschnäpper
U.+D.Ackermann: Über der südlichen Wiese am Elsebach kreisten zwei Mäusebussarde, ein junger und ein älterer. Hoch darüber und mit bloßem Auge kaum zu erkennen, flogen zwei weitere. Erst auf dem (schlechten) Foto war am Schwanzmuster einwandfrei zu erkennen, dass einer der letzteren ein Wespenbussard, der andere noch ein weiterer Mäusebussard war. Am Waldrand zur Wiese übte ein Grauschnäpper seine Ansitzjagd aus: Er saß beobachtend auf einem überhängenden Zweig und flog herab, sobald er etwas entdeckt hatte. Dann kehrte er entweder auf dieselbe oder eine andere Warte zurück. Von der Bank aus waren die Rufe eines eines überfliegenden aber nicht sichtbaren Kolkraben zu hören.

v.o.l. Diesjähriger ohne und mehrjähriger Mäusebussard mit Schwanzendbinde, Wespenbussard - Grauschnäpper.
Fotos AGON/Ackermann, 26.08.2018

23.08.2018 Westhofen: Flussuferläufer
P.Krüger: Heute Vormittag an der Röllingwiese Buntspecht und Flussuferläufer.

Buntspecht und Flussuferläufer. Fotos P.Krüger, 23.08.2018

22.08.2018 Ergste: Große Heidelibelle
U.+D.Ackermann: Da ist sie ja wieder, dachten wir, und erinnerten uns an die Gemeine Heidelibelle vom 16.08.. Bei genauerem Hinsehen war aber ihr Hinterleib nach hinten nicht verbreitert und später auf dem Foto war zu sehen, dass der schwarze Querstrich auf der Stirn an den Augen endet und nicht an diesen noch ein Stück herabläuft. Außerdem ist sie nicht so intensiv gefärbt. Warum diese Art aber Große Heidelibelle heißt, will sich uns nicht erschließen, denn sie ist gleich groß wie die Gemeine. Sie hatte auch Ihre Eigenart, was den Sitzplatz angeht. Ausgerechnet auf einen gusseisernen Vogelkopf kam sie nach kurzen Flügen immer wieder zurück. Wenn sie sich mal versieht und auf einem richtigen Vogelkopf zu landen versucht, könnte das aber böse für sie ausgehen.

Große Heidelibelle auf ihrem Lieblingssitzplatz. Foto AGON/Ackermann, 22.08.2018

21.08.2018 Westhofen: Flussuferläufer
K.Matull: Heute erfreuten sich junge Blässrallen an der Röllingwiese daran, dass absolut kein Graureiher zu sehen war.  Auf der Kiesinsel war ein Flussuferläufer unterwegs, welcher von den erwachsenen Blässrallen wiederholt angegriffen und letztendlich von ihnen vertrieben wurde.

Junge Blässrallen und Flussuferläufer. Fotos K.Matull, 21.08.2018

21.08.2018 DO-Sommerberg: Beobachtung
W.Wiemann: Da sitze ich am Frühstücktisch und schaue in unseren Garten mit der großen Rasenfläche, die z.Zt. aussieht wie die Senrengeti vor der Regenzeit, und dann fällt mein Blick auf die Wettervorhersage der RN, da steht doch tatsächlich: Die gute Nachricht, der Regenschirm kann daheim bleiben.....!!  Ein Elsternpaar findet in der “ Steppe “ , in der der Löwenzahn eine grüne Insel bildet, offensichtlich immer noch etwas. Täglich kommt das Pärchen zwischen 7 u. 9 Uhr und lässt kein Stückchen der Fläche ”unbegutachtet“. Dafür habe ich die sonstigen “Herren der Rasenfläche”, ein großes Rabenkrähenpaar, schon seit Monaten nicht gesehen. Auch der Grünspecht meidet jetzt die Fläche, da die sonst zahlenreichen Ameisennester vollständig verschwunden sind. Die Amselhähne, oft balzend auf dem Rasen, haben sich unter die Koniferen und Rhododendron verzogen und scharren die trockenen Reste des letzten Schnittes auf die Platten der Wege, damit ich wenigstens etwas zu tun (fegen) habe. Jetzt warte ich darauf, dass ich eines Morgens Agon melden kann, im Garten Ibis und Marabu und am Gartenteich Flamingos gesichtet zu haben. Es grüßt vom (im wahrsten Sinne des Wortes) Sommerberg Wilhelm Wiemann

Taubenschwänzchen. Foto AGON/Bullenda, 20.08.2018

20.08.2018 DO-Berghofen: Taubenschwänzchen
H.-G.Bullenda: Besuch aus dem Süden! Das Taubenschwänzchen, das man in den Sommermonaten eher in Süddeutschland  beobachten kann, ist dank der lang anhaltenden Wärme auch bis zu uns vorgedrungen. Ich konnte es in den letzten Tagen häufiger an den Geranien vor dem Fenster beobachten. Obwohl es zu den Schwärmern gehört, ist es tagaktiv. Es scheint Geranien als Nektarquelle zu bevorzugen. Im Schwirrflug, weshalb man es auch als “Kolibrischwärmer” bezeichnet, fliegt es die Blüten an und “tankt” mit seinem ca. 2,5 cm langen Saugrüssel den Nektar. Da es über ein sehr gutes Erinnerungsvermögen verfügt, kehrt das Taubenschwänzchen immer wieder zu seinen einmal gefundenen Nektarquellen zurück.

19.08.2018 Villigst: Insekten
K.Habedank: Einige Fotos aus dem Gebiet südlich von Villigst. Das Bett des Elsebachs ist völlig trocken.

von links: Totenkopfschwebfliege (Myathropa florea,female), Kleine Keilfleckschwebfliege (Eristalis arbustorum, male), Teichrandschwebfliege (Parhelophilus frutetorum), Kleiner Feuerfalter. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 19.08.2018

18.08.2018 Westhofen: Beobachtung
P.Krüger: Heute Vormittag an der Röllingwiese. Da verschwindet gerade eine junge Blässralle im Schnabel des Graureihers, eine seltene Pfauenfliege und ein Schwalbenschwanz.

17.08.2018 Hagen: Gimpel
P.Krüger: Heute Morgen hinter unserem Haus saß oben in der Tanne ein Gimpel Pärchen.

Gimpel-Pärchen. Fotos P.Krüger, 17.08.2018

16.08.2018 Westhofen: Baumfalke, Zwergtaucher
G.Reinartz: hier ein paar Impressionen von der Röllingwiese am 16.08.2018: Interessant waren in erster Linie die Zwergtaucher, die zunächst die Kleinen im Gefieder trugen, dann später frei schwimmend fütterten. Als es zu kleinen Revierstreitereien kam, waren schnell vier Zwergtaucher versammelt, wobei aber jeweils nur zwei kämpften, sich dann ablösten und die anderen zwei gingen aufeinander los. Fürs Mitmachen nahm man auch Anlaufstrecken in Kauf. Zwei Bussarde kreisten über der Ruhr und ein Baumfalke jagte leider weit entfernt, von einem Baum aus startend, Libellen. (Das Foto kann leider bestenfalls als Belegfoto dienen…)

v.o.l.: Baumfalke und seine bevorzugte Beute, Mäusebussard - Zwergtaucher mit Jungen der zweiten Brut. Fotos G.Reinartz, 16.08.2018
Gemeine Heidelibelle. Fotos AGON/Ackermann, 16.08.2018

16.08.2018 Ergste: Gemeine Heidelibelle
U.+D.Ackermann: Wir haben hier zwar keine Heide aber heute zumindest eine Heidelibelle. Es war ein Männchen der Gemeinen Heidelibelle. Sie hat wie auch die Blutrote einen hinten breiteren Hinterleib. Was sie aber von dieser unterscheidet ist der eher gelbrote Hinterleib und der Querstreifen auf der Stirn, der an den Augen noch ein Stück herabläuft. Leider ließ sich kein passendes Weibchen sehen, so dass das Männchen bald unverrichteter Dinge seinen Ausguck am Gartenteich verließ.

16.08.2018 Villigst: Insekten
K.Habedank: noch 3 Insektenfotos aus dem Garten Winkelstück 8.

von links: Raupenfliege (Tachina fera), Schmalbauchwespe (Gasteruption hastator), Grabwespe (Cerceris arenaria, male).
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 16.08.2018
Zwei Jungvögel dieses Jahres: Habicht und Gebirgsstelze. Fotos P.Krüger, 15.08.2018

15.08.2018 Westhofen: Habicht, Gebirgsstelze
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese war es sehr ruhig. Ca. zwei stunden lang passierte nichts. Also dachte ich, man kann ja nicht immer was Tolles fotografieren. Doch dann gab es doch noch zwei tolle Fotos.
Anmerkung D.A.: Da ist er ja, der merkwürdige Junghabicht mit dem Falkenbartstreifen. Und einen Kehlstreifen hat er auch noch. Die junge Gebirgsstelze wirkt schon recht erwachsen (siehe Bilder 10.08.2018).

14.08.2018 Westhofen: Bekassine, Grünschenkel, Weißstorch
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese.

v.o.l.: Grünschenkel, Weißstörche - Bekassinen und Nutria. Fotos P.Krüger, 14.08.2018

14.08.2018 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Noch einige Insektenfotos aus dem Garten in Villigst.

von links oben: Beerenwanze, Lederwanze, Heide Feldwespe, Pillenwespe (Eumenes pedunculatus), Keilfleckschwebfliege, Wildbiene. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 14.08.2018

13.08.2018 Westhofen: Baumfalke
K.Matull, D.Ackermann: Am Nachmittag fielen erst einige Regentropfen, die aber kaum störten. In der folgenden trockenen Phase bei grauem Himmel kam ein Baumfalke und drehte ein paar Runden. Da aber nur wenige Libellen flogen, strich er bald wieder ab. Bevor es dann wieder stärker zu regnen begann, war auch für die Beobachter Rückzug der bessere Teil der Tapferkeit.

Baumfalke über der Röllingwiese. Fotos AGON/Ackermann, 13.08.2018

13.08.2018 Ruhrtal Schwerte: Weißstörche
M.Deppe: Westlich der Autobahnbrücke A45 standen am Nachmittag zwei Störche

13.08.2018 Wandhofen: 40 Weißstörche
F.Redam: Auf den Feldern vor der A45, Hagener Strasse Richtung Hagen, linkerhand waren heute, 13.08.18  gegen 08:15 h ca. 40 Weißstörche auf den Feldern. Kamera lag daheim, daher ein schlechtes Handy-Foto. Am 06.08. umkreiste ein Storch in ca. 3 m Höhe unser Haus und ließ sich auf einem Flutlicht des Sportplatzes Wandhofen zur Nachtruhe nieder, ein weiterer hatte sich bereits auf einem gegenüber liegenden Flutlicht niedergelassen.  Auch hier leider nur ein schlechtes Foto. Exakt zum Sonnenaufgang brachen sie auf, bevor eine geeignete Kamera gezückt werden konnte…

Weißstörche bei Wandhofen. Fotos F.Redam, 13.08.2018

12.08.2018 Wasservogelzählung Geiseckesee: 37 Arten
W. Pitzer: Haubentaucher 8, Zwergtaucher 22, Kormoran > 50, Graureiher 7, Höckerschwan 151, Graugans 234, Nilgans 132, Kanadagans 3 , Stockente 131, Schnatterente > 50, Reiherente 179, Rotmilan 1, Turmfalke 1, Teichhuhn 2, Blässhuhn 122, Flußuferläufer 1, Lachmöwe 2, Eisvogel 2, Ringeltaube 6, Grünspecht 1, Buntspecht 3, Rauchschwalbe 2, Mehlschwalbe 11, Wiesenpieper 1, Bachstelze 4, Zilpzalp 10, Amsel 3, Wacholderdrossel 2, Blaumeise 10, Gartenbaumläufer 3, Zaunkönig 1, Stieglitz 5, Grünfink 8, Star > 60, Eichelhäher 4, Rabenkrähe 4.
Sonstige Beobachtungen: 1 noch brütender Zwergtaucher, Nilgänse mit 3 und 5 juv. , 1 Reiherente mit 5 kleinen juv. – zusätzlich wurde noch ein Taubenschwänzchen sowie 1 Schwalbenschwanz gesehen.

Graureiher
einfliegende Graugänse
Höckerschwäne am Geisecker See. alle Fotos: AGON/Pitzer

12.08.2018 Garenfeld: Weißstorch
K.+A.Matull: Heute Morgen war gegen 8 Uhr ein einzelner beringter Weißstorch in Garenfeld zu sehen. Der Ring konnte von uns abgelesen und der Vogel gemeldet werden.

Weißstorch bei Garenfeld. Fotos K.+A.Matull, 12.08.2018

11.08.2018 Westhofen: Weißstorch, Rohrweihe, Bekassine
U.+D.Ackermann: Zunächst war es sehr ruhig auf der Röllingwiese, dann kamen aber erst zwei, dann sogar vier Bekassinen aus dem Zweizahndschungel und suchten nach Nahrung im Schlamm. Ein Weißstorch überflog die Ruhr in großer Höhe und eine weibliche Rohrweihe flog über dem Gebiet ohne etwas zu erbeuten. Zwei junge Gebirgsstelzen, zwei Kiebitze, und ein Trupp von 11 Krickenten sind noch zu erwähnen. Besonders viele Schwalben (vor allem Mehlschwalben) fingen ihr Abendessen über der Wasserfläche.

v.o.l.: Zwei von vier Bekassinen, Rohrweihe (rechts mit Mehlschwalbe) - Krickenten. Fotos AGON/Ackermann, 11.08.2018

11.08.2018 Hemer und Iserlohn: Beobachtungen
A.Matull: Heute war ich früh morgens zunächst am Seilersee in Iserlohn. An diesem Standort konnte ich mitten auf dem Gehweg meine erste Nutria überhaupt entdecken. Die Haubentaucher Eltern waren effektiver als die 2 Angler am Seeufer und holten einen Fisch nach dem anderen heraus. Diese wurden direkt an ihren dreifachen Nachwuchs verfüttert. Im angrenzenden Waldgebiet konnte ich noch einige junge Kernbeißer entdecken. Ebenfalls gab es viel Rauchschwalben und sogar noch 2 Mauersegler zu sehen. Mein weiterer Weg führte zum ehemaligen Truppenübungsgelände nach Hemer. Hier ist es wirklich sehr ruhig geworden. Nahe der Streuobstwiesen gab es einen ansitzenden Mäusebussard und einen kreisenden Turmfalken zu sehen. Im gesamten Gebiet konnte ich heute Morgen nur noch 4 Neuntöter, allesamt Jungtiere, ausmachen. Diese zeigten mir allerdings eindrucksvoll, dass sie bereits sehr präzise und ausdauernd nach Insekten jagen können.

v.o.l.: Nutria, Haubentaucher, junger Kernbeißer - Mäusebussard, Turmfalke, junger Neuntöter. Fotos A.Matull, 11.08.2018

10.08.2018 Westhofen: Kleines Sumpfhuhn* u.a. Beobachtungen
P.Krüger: Bilder von heute an der Röllingwiese. *) Zurzeit Prüfung bei NWO/AviKom

v.o.l.: Zwei(!) Kleine Sumpfhühner*, Buchsbaumzünsler - junge Gebirgsstelzen, diesjähriger Habicht. Fotos P.Krüger, 10.08.2018

09.08.2018 Westhofen: Beobachtung
P.Krüger: Heute vier schöne Schnappschüsse an der Röllingwiese.

Eisvögel, Grünspecht und Eichhörnchen. Fotos P.Krüger, 09.08.2018

09.08.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Neue Bilder.

von links: Grabwespe (Crossocerus binotatus), Grabwespe (Cerceris rybyensis), Grabwespe (Gorytes quinquecinctus)
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 09.08.2018
Taubenschwänzchen. Foto P.Krüger, 08.08.2018

08.08.2018 Westhofen: Taubenschwänzchen
P.Krüger: Heute morgen an der Röllingwiese ein Taubenschwänzchen.

 

 

 

 

05.08.2018 Villigst und Schmallenberg: Insekten-Beobachtungen
K.Habedank: Eine kleine Auswahl von Insektenfotos vom 5.8.2018.

von links: Schmalbauchwespe(Gasteruption hastator) aus dem Garten in Villigst Am Winkelstück. Aus dem Sauerland bei Schmallenberg-Schanze: Gemeine Langbauchschwebfliege (Sphaerophoria scripta, weiblich), Gemeine Keulenschwebfliege (Syritta pipiens, weiblich), Raupenfliege(Phasia hemiptera, weiblich), Kleine Keilfleckschwebfliege(Eristalis arbustorum, weiblich) Fotos und Bestimmung AGON/Habedank,05.08.2018
Kleines Sumpfhuhn*. Foto R.Thiele, 05.08.2018

05.08.2018 Westhofen: Kleines Sumpfhuhn*
R.Thiele: Heute Abend war das Kleine Sumpfhuhn gut zu sehen.
*) Zurzeit Prüfung bei NWO/AviKom

 

05.08.2018 Westhofen: Kleines Sumpfhuhn*, Baumfalke, Eisvogel
U.+D.Ackermann: Leider kam die kleine Ralle sehr weit hinten aus einem Binsenbusch heraus, so dass es für ein Foto nicht reichte, nicht einmal mit dem Spektiv war der kleine Vogel wegen der flimmernden Luft einwandfrei zu erkennen. Nach einem Vergleich zu Hause könnte es ein Weibchen oder Jungvogel des Kleinen Sumpfhuhns gewesen sein. Junge Mäusebussarde kreisten am Himmel, einmal zwei, einmal einer, der sehr stark mauserte. Ein Baumfalke kam zur Libellenjagd und ein Eisvogelmännchen saß eine Weile auf drei Ansitzstellen ohne Beute machen zu können. *) Zurzeit Prüfung bei NWO/AviKom

v.o.l.: Junge Mäusebussarde und Baumfalke - Eisvogel. Fotos AGON/Ackermann, 05.08.2018

04.08.2018 Ergste: Kaisermantel
D.Ackermann: Schon vor zwölf Jahren als wir wegen der Kaisermäntel bis Oelde gefahren sind, hatte J.Weigt darauf hingewiesen, dass der Kaisermantel sich weiter ausbreiten wird. Heute konnte ich an zwei Stellen im mittleren Wannebachtal insgesamt 4 Kaisermantel-Weibchen zählen aber keine Männchen beobachten. Die zurzeit noch fliegenden Falter - einige schon mit stark beschädigten Flügeln - sind fast immer auf noch blühendem Wasserdost oder ersatzweise auf Goldrute zu sehen.

Kaisermantel-Weibchen auf Wasserdost. Fotos AGON/Ackermann,04.08.2018

04.08.2018 Iserlohn: Eisvogel, Flussuferläufer, Wespenbussard
A.Matull: Heute war ich früh morgens in Iserlohn am Seilersee. Hier konnte ich unter anderem 3 Eisvögel an verschiedenen Stellen (oberer und unterer See) und insgesamt 20 Flussuferläufer beobachten. Später beobachtete ich noch am Waldrand der Grürmannsheide 2 Wespenbussarde.

Eisvogel, Flussuferläufer und Wespenbussard. Fotos A.Matull, 04.08.2018

03.08.2018 Westhofen: Schwarzstorch
P.Krüger: Heute früh 7 Uhr an der Röllingwiese Schwarzstorch.

Diesjähriger Schwarzstorch. Fotos P.Krüger, 03.08.2018

02.08.2018 Ergste: Beobachtung
D.Ackermann: Der Wannebachteich ist eine der wenigen Stellen, an denen im Raum Schwerte der Froschlöffel vorkommt. Hier zeigt er seine filigranen Fruchtstände vor der abgesunkenen Wasserfläche, die völlig mit Wasserlinsen bedeckt ist. Dort auch eine Gebänderte Prachtlibelle und eine ruhelos hin und her fliegende Blaugrüne Mosaikjungfer. Am Ergster Friedhof vor dem Maisacker ein sehr schöner Blühstreifen mit kleineren Sonnenblumen und etwas Phacelia. Die Anlage des Blühstreifens bezahlt vermutlich die EU - und der Bauer verkauft die Sonnenblumen zum Selberpflücken.

v.o.l.: Sonnenblumen und Froschlöffel - Gebänderte Prachtlibelle und Blaugrüne Mosaikjungfer. Fotos AGON/Ackermann, 02.08.2018

01.08.2018 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: 3 Fotos von Insekten aus dem Garten Am Winkelstück.

von links: Grabwespe, Lehmwespe (Gymnomerus laevipes), Schmalbauchwespe (Gasteruption assectator). Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 01.08.2018

01.08.2018 Westhofen: Beobachtung
K.Matull: Hier noch einige Eindrücke in Bildern von gestern an der Röllingwiese. Bei meinem Rückweg hatte sich noch ein Mäusebussard in Garenfeld schön in Szene gesetzt.

v.o.l.: Eisvogel, Silberreiher und Mäusebussard - Rehe. Fotos K.Matull, 01.08.2018

01.08.2018 Westhofen: Beobachtung
P.Krüger: Fotos vom Vormittag an der Rölligwiese.

Zwergtaucher, Teichhuhn und Rehbock. Fotos P.Krüger, 01.08.2018

31.07.2018 Westhofen: Löffelente und Sonnenaufgang
P.Krüger: Sonnenaufgang an der Röllingwiese.

Sonnenaufgang an der Röllingwiese und Löffelente. Fotos P.Krüger, 31.07.2018

31.07.2018 Holzwickede: Mauersegler
I.Devrient: Bernhard G. hatte schon vor Jahren auf oagkreisunna.de von den abendlichen Erstflügen der Jungvögel berichtet. Ich wagte es dann auch öfter, Pfleglingstiere abends starten u lassen, wenn ihre Unruhe zu groß wurde. So auch den Fotostar, gefunden am 11.07.2018 in Schwerte: Am 27.07.2018 um 21:58 h startete er von meiner Hand aus waagerecht Richtung SE (Mondfinsternis!)  auf die höheren Häuser zu, wie es zu meinem Schrecken auch die vorherigen Abendstarter taten. Die Tagesstarter erheben sich in Runden hoch und werden dort oft von anderen Seglern umflogen.

Mauswiesel. Fotos A.Matull, 31.07.2018
Mauersegler-Pflegling. Foto AGON/Wohlgemuth, 23.07.2018

31.07.2018 Ergste: Mauswiesel
A.Matull: Heute ist mir früh morgens in Schwerte-Ergste an der Ruhr dieser quirlige Mauswiesel über den Weg gelaufen. Heute ist mir früh morgens in Schwerte-Ergste an der Ruhr dieser quirlige Mauswiesel über den Weg gelaufen.

30.07.2018 Westhofen: Eisvögel
P.Krüger: Hallo Röllingwiesen Fans, war heute Morgen gegen 7 Uhr an der Röllingwiese und hatte ein Foto Shooting mit zwei Eisvögeln - und was soll ich euch sagen - sie waren da. Hier meine Bilder:

Die Eisvögel der Röllingwiese, ein Männchen mit einem diesjährigen Jungvogel. Fotos P.Krüger, 30.07.2018

30.07.2018 Bürenbruch: Beobachtung, Wachtelweizen und Wachtel
D.Ackermann:In einem Kolk des Elsebaches schnappen die Fische sehr wohl noch nach Luft, wenn auch die Zeitung etwas anderes meldet. Meldung an Biostation ist erfolgt. Im Elsebachtal blüht jetzt der Wiesen-Wachtelweizen. Das passt zwar nicht, erinnert aber an eine telefonische Meldung von heute Morgen über eine rufende Wachtel in Schwerte-Lichtendorf. Leider sind die Kaisermäntel am Hachen verschwunden, dafür fliegen aber noch die Raps-Weißlinge und einige wenige Waldbrettspiele.

Rapsweißling auf Großer Goldrute, Waldbrettspiel auf Huflattich und Wiesen-Wachtelweizen. Fotos AGON/Ackermann, 30.07.2018

27.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: 6 Insekten aus dem Garten Am Winkelstück.

Von link oben: Lehmwespe (Gynomerus laevipes), Grabwespe (Cerceris rybensis), Streifenwanze (Graphosoma lineatum)
Grabwespe Crossocerus-Art, Heidewespe (Polistes nimpha), Grüne Stinkwanze. Fotos u. Bestimmung AGON/Habedank, 29.07.2018

27.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: 3 Insekten aus dem Garten Am Winkelstück.

von links: Schlupfwespe, Wanze (Corizus hyoscyami), Wildbiene Fotos AGON/Habedank, 27.07.2018

25.07.2018 Westhofen: Beobachtung
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese ein paar Bilder.

v.o.l.: Rohrweihe, Gebirgsstelze - Reh, Silber- und Graureiher. Fotos P.Krüger, 25.07.2018

22.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: 3 Insekten aus dem Garten Am Winkelstück.

von links: Buchsbaum-Zünsler, Landkärtchen, Kleinkäfer (Charopus flavipes?) Fotos AGON/Habedank, 22.07.2018

20.07.2018 Westhofen: Schwarzstorch, Baumfalke, Wanderfalke
P.Krüger: Heute Nachmittag an der Röllingwiese ca.17Uhr Baumfalke, Schwarzstorch und Rohrweihe

v.l.: Baumfalke, Rohrweihe, Schwarzstorch. Fotos P.Krüger, 20.07.2018

20.07.2018 Hemer: Wanderfalke, Feldlerche u.a. Beobachtungen
A.Matull: Zunächst sah man heute, im Gegensatz zu den vorherigen Monaten, früh morgens am ehemaligen Truppenübungsplatz in Hemer kaum Vögel und auch keine Aktivitäten. Lag es an der lebhaften Präsenz des Wanderfalken ? Jedenfalls änderte sich das Ganze mit der Zeit etwas und zu sehen waren u.a. mehrere emsige Dorngrasmücken, die unermüdlich Futter heranschaffte sowie eine Ricke mit ihrem Kitz. Darüber hinaus war ein junger Turmfalke an den Streuobstwiesen auf Beutezug und endlich konnte man auch einige weibliche Neuntöter an verschiedenen Stellen ausmachen. Begleitet wurden meine Beobachtungen von dem wunderbaren Gesang einiger Feldlerchen, welche mittlerweile ja auch nicht mehr allzu häufig anzutreffen sind. Hier einige Eindrücke in Bildern:

v.o.l.: Dorngrasmücke, Feldlerche, Neuntöter-Weibchen - Rehe, Wanderfalke, Turmfalke. Fotos A.Matull, 20.07.2018

19.07.2018 Villigst, Ergste: Kaisermantel u.a. Beobachtungen
D.Ackermann: Obwohl inzwischen auch der Wasserdost blüht hält sich die Menge der Schmetterlinge in engen Grenzen. Weißlinge sieht man häufig, Landkärtchen, Waldbrettspiele und Ochsenaugen schon seltener. Umso schöner war es, dass heute auch mindestens zwei Kaisermäntel flogen. Das Gemeine Leinkraut oder Frauenflachs hält Nektar für Insekten bereit. Da Hummeln aber einen zu kurzen Rüssel haben, beißen sie oft die Sporne auf, um an die Nahrung zu kommen. Pech für die Blüte, sie wird nicht bestäubt. Die schon wochenlang andauernde Trockenheit macht der Natur zu schaffen. Baumkronen werden vorzeitig braun, Bauern klagen über Einbußen bei der Ernte. Viel schlimmer trifft es aber die Fische im Elsebach. Wasser gibt es nur noch in Kolken, das Bachbett ist weitgehend trocken. Die Fische haben sich in die tieferen Stellen gerettet wo sie aber weder genug Nahrung noch Sauerstoff im Wasser haben. So schnappen sie an der Oberfläche nach Luft. Wie lange noch?

v.o.l. Landkärtchen, zwei Kaisermäntel, Hummel fliegt die nächste Leinkrautblüte an - Fische mit Luftnot im Elsebach.
Fotos AGON/Ackermann, 19.07.2018

19.07.2018 Westhofen: Silberreiher, Eisvogel
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese Eisvogel. Silberreiher und Graureiher, Reh, Libelle und junges Teichhuhn.

v.o.l. Eisvogel, junges Teichhuhn, Reh - Gebänderte Prachtlibelle, Silberreiher und Nilgansfamilie. Fotos P.Krüger, 19.07.2018

18.07.2018 Westhofen: Baumfalke, Bruchwasserläufer
U.+D.Ackermann: Am Nachmittag herrschte die große Ruhe auf der Röllingwiese. Erst 9, dann 10 Graureiher übten sich in Entschleunigung, standen und dösten. Zwei Kiebitze und ein Bruchwasserläufer leisteten dem größeren Reihertrupp Gesellschaft, gingen dabei aber ihrer Nahrungssuche nach. Leben kam mit einem kleinen Trupp Graugänse, der von Westen her anflog und mehr oder weniger elegant aufs Wasser ging. Hin und wieder kam ein Baumfalke, fing im reißenden Flug Libellen über der Wasserfläche und verspeiste dieselben hoch oben in der Luft. Einmal ließ sich sogar ein zweiter Baumfalke sehen.

v.o.l. Graureiher mit Kiebitzen und Bruchwasserläufer, anfliegende - und "landende" Graugänse, Baumfalke. Fotos AGON/Ackermann, 18.07.2018

17.07.2018 Hengsen: Neuntöter-Exkursion im STÜPl.
Auf der von S. Kolbe geführten Tour durch das Gelände des Standortübungsplatzes konnten wir in kleiner aber feiner Runde einige Neuntöter, auch mit Jungvögeln, sehr schön beobachten. Die sehr interessante Flora war wie überall stark vertrocknet. Zwei Rätselvögel auf dem Segelflugplatz erwiesen sich beim Näherkommen als anscheinend junge Turmfalken. Bis halb zehn Uhr waren wir unterwegs. Die schönen Abendwolken brachten aber leider wieder keinen Regen. Bei Vorbegehungen konnte S.Kolbe 12-13 Neuntöter-Reviere feststellen.

Neuntöter auf dem Standortübungsplatz, Heimweg unter den Abendwolken. Fotos AGON/Ackermann, 17.07.2018

17.07.2018 Ergste: Neuntöter
F.Prünte: Wie bereits im Gelände berichtet, war zusätzlich zu den bereits am 06.06.2018 gemeldeten revierhaltenden Neuntöter-Männchen im NSG Alter Ruhrgraben zwischen dem Eyweg und dem Schunkenweg (1) sowie nördlich  davon in der Trinkwassergewinnung Ergste am 05.07. (und am 12.07.) ein Neuntöterpaar mit 4 flüggen Jungvögeln nördlich Niederweisched zu beobachten.

17.07.2018 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Hier 3 Fotos aus dem Garten Winkelstück 8.

von links: Knotenwespe (Cerceris rybyensis), Kleine Keilfleckschwebfliege, Hummel (Bombus pascuorum).
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 17.07.2018

15.07.2018 Westhofen: Eisvogel, Rohrweihe u.a. Beobachtungen
D.Grothe: Fotos von der Röllingwiese vom Sonntag, 15.07.2018 zwischen 5:15 und 8:15 Uhr. Das frühe Aufstehen hatte sich am Sonntag wieder voll gelohnt. Neben einem malerischen Sonnenaufgang zeigte sich abermals der Eisvogel, allerdings hatte er diesmal trotz längerem Warten keinen Erfolg. Anscheinend ist das kaum mehr durchsichtige Wasser mittlerweile nicht mehr so gut für ihn zum Fische jagen geeignet. In der Morgensonne wärmten sich dann auch einige Insekten auf und hätten es fast geschafft, die Aufmerksamkeit von den am Himmel vorbeifliegenden Schwänen abzulenken. Schließlich tauchten auch die zwei Rohrweihen auf. Für einen Moment sah es so aus, als wenn beide direkt über dem Boden kollidieren wollten, so dass ich sie zusammen in einem Bild einfangen konnte.

v.o.l. Sonnenaufgang, Höckerschwäne - Eisvogel, Schlupfwespe - Rohrweihen, Waldschwebfliege. Fotos D.Grothe, 15.07.2018

15.07.2018 Wasservogelzählung Geiseckesee: 48 Arten
W. Pitzer: Haubentaucher 7, Zwergtaucher 8, Kormoran ca. 180, Graureiher 9, Höckerschwan 124 darunter keine juv., Graugans 13, Nilgans 93, Kanadagans 35 , Stockente 1, Reiherente 166, Tafelente 5, Rotmilan 1, Mäusebussard 2, Wespenbussard 1 sehr hoch überfliegend , Turmfalke 4, Baumfalke 1, Blässhuhn 67, Flußregenpfeifer 1, Kiebitz 12 überfliegend, Flußuferläufer 3, Lachmöwe 2, Silbermöwe 1 durchziehend, Ringeltaube 5, Mauersegler 10, Buntspecht 1, Grünspecht 1ad. 1 juv., Rauchschwalbe 1, Mehlschwalbe 2, Uferschwalbe 10, Bachstelze 37, Gebirgsstelze 3, Sumpfrohrsänger 1, Gartengrasmücke 3, Mönchsgrasmücke 7, Zilpzalp 3, Wintergoldhähnchen 1, Amsel 6, Wacholderdrossel 1, Kohlmeise 2, Blaumeise 4, Tannenmeise 1, Zaunkönig 3, Goldammer 1, Buchfink 3, Stieglitz 12, Star 20, Eichelhäher 1, Elster 2, Rabenkrähe 9.
Nilganspaare mit jeweils 5 + 4 + 2 juv. - Zwergtaucher mit 3 juv, sowie 1 brütendes Zwergtaucherpaar.

Baumfalke
Zwergtaucher mit 3 juv.
juv. Grünspecht Fotos: AGON/Pitzer 15.07.18

14.07.2018 Ruhrwiesen Villigst: Neuntöter usw.
W. Pitzer: Bei einem Rundgang konnte ich in den Ruhrwiesen in Villigst/Ergste 1 Neuntöter mit 1 juv. beobachten. 1 Reiherente mit 9 juv. , 1 Grünspecht mit 1 juv. , 1 juv. Mäusebussard aus bekanntem Horst, sowie aus einem Steinhaufen frisch ausgeflogene Bachstelzen wurden u.a. noch festgestellt.

Reiherente mit 9 juv.
juv. Mäusebussard
Neuntöter Fotos:AGON/Pitzer 14.07.18
     

15.07.2018 Westhofen: Schwarzstorch u.a. Beobachtungen
K. Berker: Möchte  Ihnen den Schwarzstorch melden, der gestern gegen 11.19/11.20 Uhr  über die Röllingwiese flog und vielleicht auch noch den Waldwasserläufer  von 12.07., den Armin und ich ebenso sahen wie einen Baumfalken und zwei Rohrweihen. Die Luft flimmerte nach Zwölf immer stärker, so dass ich darauf verzichten möchte, Ihnen unscharfe Fotos der zuletzt erwähnten Greifvögel zuzusenden, zumal schon das Foto des Waldwasserläufers  "grenzwertig" ist.

Schwarzstorch und Waldwasserläufer. Fotos K.Berker, 14. u. 12.07.2018

14.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: 3 Fotos aus dem Garten Am Winkelstück 8.

Fotos von links: Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege, Grabwespe, Knotenwespe (Cerceris rybensis).
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 14.07.2018

09.07.2018 Dortmund: Sperber
D.Grothe: Ich war heute Abend noch einmal bei den Sperbern und habe noch ein paar bessere Fotos zu machen versucht. Glücklicherweise sind sie sehr scheu, so dass nur eingeschränkt etwas daraus wurde. Angehängt habe ich noch zwei stimmungsvolle Fotos von gestern und vier weitere von heute Abend.

Sperber in Dortmund. Fotos D.Grothe, 08./09.07.2018

08.07.2018 Ruhr Schoof bis Wellenbad: Gänsezählung u.a.
H.G.Bullenda:5 Höckerschwäne (Altvögel), 17 Graugänse (fliegend, Jungvögel dabei nicht auszumachen), 10 Kanadagänse (2 Altvögel, 8 Jungvögel), 14 Nilgänse (7 Altvögel, 7 Jungvögel), 12 Graureiher, 6 Stockenten, 7 Haubentaucher (davon 3 Jungvögel), 16 Blässrallen (davon 4 Jungvögel), 5 Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 9 Kormorane, 1 Eisvogel, 1 Weißstorch (auf frisch gemähter Wiese), 3 Goldammern, 11 Buchfinken, 10 Mönchsgrasmücken, 9 Dorngrasmücken, 1 Gartengrasmücke, 2 Bachstelzen, 2 Stieglitze, 1 Kohlmeise, 5 Blaumeisen, 1 Teichrohrsänger, 3 Zaunkönige, 3 Zilpzalpe, 1 Gartenbaumläufer, 1 Rotkehlchen, 2 Neuntöter, 8 Rauchschwalben, Haussperlinge (nicht zählbar / am Lettenhof u. an Ohler Mühle), 6 Singdrosseln, 1 Wacholderdrossel, 12 Amseln, 1 Ringeltaube, 6 Rabenkrähen, ca. 100 Saatkrähen (auf frisch gemähter Wiesenfläche), über 200 Stare, 1 Buntspecht, 2 Turmfalken, 2 Mäusebussarde.

08.07.2018 Is.-Grürmannsheide: Schwarzstorch
M.Osthold: Gestern Abend um 20.30 Uhr sah ich einen Schwarzstorch nordwestlich der Festwiese der Oldtimerfreunde. Er flog in Richtung Braken/Grürmannsheide. Um 21.05 Uhr kam er wieder zurück und flog in Richtung Gut Böckelühr.

08.07.2018 Westhofen: Baumfalke u.a. Beobachtungen
D.Grothe: Anbei einige Fotos von der Röllingwiese von Samstag, 07.07.2018 zwischen 16:30 Uhr und 18:30 Uhr. Die kleinen Nutrias sind mittlerweile mutiger geworden und ließen sich beim Knabbern auch nicht von Stacheldraht abschrecken. Als dann plötzlich alles in helle Aufregung geriet, zeigte sich auch schnell eine Möwe als Grund dafür über der Wiese. Sie zog bestimmt fünf mal ihre Kreise, um dann aber ohne Beute abzuziehen. Der Rotmilan zeigte sich danach in der Ferne am Horizont, blieb der Wiese aber fern. Ein wenig später kam dann noch ein Baumfalke, der im Flug eine Libelle Stückchen für Stückchen verspeiste.

Baumfalke, Heringsmöwe und Rotmilan. Fotos D.Grothe, 08.07.2018

08.07.2018 Westhofen, Dortmund: Eisvogel, Sperber
D.Grothe: Anbei einige Fotos von der Röllingwiese vom Sonntag, 08.07.2018 zwischen 05:20 Uhr und 07:00 Uhr. Noch vor vollendetem Sonnenaufgang waren bereits die fleißigen Graureiher auf der Jagd nach Essen. Während die Gänse am Himmel den Formationsflug übten, zeigte sich der Eisvogel, um schnell einen Fisch zu fangen und ihn direkt zu verspeisen. Danach präsentierte er noch kurz sein schönes Rückengefieder, um dann im malerischen Sonnenaufgang zu verschwinden. Als dann die Sonne höher am Himmel stand, kam auch das erste Nutria, um sich zu wärmen und den Bauch zu füllen. Als Bonus noch ein Foto eines Sperbers, der heute Abend auf einem Ast im Park saß.

Graureiher, Gänse - Sonnenaufgang Röllingwiese, Eisvogel, Sperber Fotos: D.Grothe, 08.07.2018

08.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Aus dem Villigster Wald einige Fotos von Insekten.

von links oben: Grabwespe, Totenkopffliege, Gemeine Breitstirnblasenkopffliege, Feuerfalter, Gemeine Waldschwebfliege, Beerenwanze.
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 08.07.2018

07.07.2018 Hemer: Feldlerche, Neuntöter, Schwalbenschwanz u.a. Beobachtungen
K.+A.Matull: Heute waren wir sehr früh morgens am ehemaligen Truppenübungsplatz in Hemer unterwegs. Hier konnten wir direkt vom Parkplatz einen Turmfalken beobachten, der auf den Flutlichtlampen des Felsenmeerstadions eine Maus verspeiste. In den Streuobstwiesen konnten wir insgesamt 3 Füchse ausmachen. Generell waren viele Jungtiere zu sehen. Unter anderem hatten sich auch endlich an verschiedenen Stellen die jungen Neuntöter gezeigt, welche bereits zielstrebig, selbständig Insekten erbeuteten. Darüber hinaus war ein Rotmilan direkt vor uns auf Beutejagd. Ebenfalls war ein Wanderfalke zu sehen, der durch insgesamt mindestens zwei Dutzend aufsteigende Rauchschwalben in die Flucht geschlagen wurde. Zu guter Letzt setzte sich am Weg des Steinbruchs entlang ein Schwalbenschwanz auf den Karden schön in Szene. Hier einige Eindrücke in Bildern:

v.o.l. Feldlerche, junge Neuntöter, junge Buntspechte - Rotmilan, Fuchs, Schwalbenschwanz. Fotos K.+A.Matull, 07.07.2018

06.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: 3 neue Fotos aus dem Garten in Villigst.

von links: Gemeine Keulenschwebfliege, Wespenbiene, Seidenbiene. Fotos u. Bestimmung AGON/Habedank, 06.07.2018

06.07.2018 Westhofen: Reiherente mit Jungen
U.+D.Ackermann: Unsere erste Reiherentenfamilie dieses Jahres konnten wir heute Nachmittag auf der Röllingwiese beobachten. Neun Junge führte die kinderreiche Mutter Reiherente auf die Wasserfläche, wo die Kleinen auch schon fleißig tauchten. Im Gegensatz dazu sind in diesem Jahr nur vergleichsweise wenig Zwergtaucher zu sehen und die haben auch nur ein oder zwei Junge. Schon fast erwachsen wirkten die jungen Nilgänse auf der Kiesinsel. Obwohl der Rotmilan und auch die Rohrweihe mal über die Wasserfläche flogen, war bei den Wasservögeln keinerlei Angstreaktion zu beobachten. Ganz ruhig führte die Reiherentenmutter ihre Jungen ins Binsendickicht. Sonst waren noch drei Waldwasserläufer und eine junge Gebirgsstelze zu erwähnenswert.

v.o.l.: Reiherente mit ihren neun Jungen, junger Zwergtaucher kämpft, von der Mutter beobachtet, mit einem Fisch. - Der Rotmilan erzeugte keine Fluchtreaktion, "Ist es nass?" scheinen die Nilgansgeschwister zu fragen. Fotos AGON/Ackermann, 06.07.2018
Landkärtchen. Foto M.Osthold, 05.07.2018

05/02..07.2018 Is.-Grürmannsheide: Schwarzstorch
M.Osthold: Heute auf der Runde saß das Landkärtchen auf der Straße. Am Montag sah ich auf der Runde oben am Papenholzweg einen Schwarzstorch. Er kam aus Richtung Oestrich flog ca. zwischen Autobahn und Tennisclub Grürmannsheide in Richtung Papenholzweg, von dort aus machte er einen Schwenker nach links überflog die Schälker Heide und flog anschließend einige Kreise über den unteren Wiesen von Gut Böckelühr.

04.07.2018 Ergste: Grünspecht mit Jungem
U.+D.Ackermann: Netter Besuch am Nachmittag auf der Wiese - das Grünspechtweibchen, in der Hitze hechelnd, hatte den ebenso schwitzenden Nachwuchs mitgebracht. Der Mutter konnte man Stress und Mühe regelrecht ansehen, mit denen sie ihr Einzelkind flügge bekommen hat. Das Graben nach Ameisen ging wohl wegen des ausgetrockneten, steinharten Bodens nicht. Aber Junior suchte schon aktiv nach Insektenfutter im Gras, ließ sich aber ebenso gern füttern.

Junger Grünspecht lässt sich von der Mutter füttern. Fotos AGON/Ackermann, 04.07.2018

04.07.2018 Ergste: Schmetterlinge und Nahrungspflanzen
U.+D.Ackermann: Dass der Schmetterlingsflieder Falter anzieht, weiß jedes Kind. Ebenso klar ist, dass viele Gartenblumen den Insekten nichts zu bieten haben, vor allem sind das die mit "gefüllten" Blüten, aber auch andere, deren Wildformen in anderen Erdteilen wachsen. Aber es gibt auch Ausnahmen. Das "Mädchenauge" ein nordamerikanischer Korbblütler, der in vielen gezüchteten Variationen in den hiesigen Gärten blüht, zieht bei uns den Hauhechel-Bläuling an. Immer wieder flog er nur diese Blüten an, die für ihn offenbar wohlschmeckenden Nektar zu bieten haben. Um seine Eier abzulegen, müssen die Weibchen wahrscheinlich bis Holzen oder Opherdicke fliegen. Dazwischen sind uns keine Vorkommen des Hauhechels bekannt. Gern von mehreren Falterarten besucht wird der Blutweiderich. Vielleicht muss er deshalb raffinierte Vorkehrungen gegen Eigenbestäubung treffen. Es werden Pflanzen mit verschiedenen Blüten ausgebildet. Welche mit langen Staubfäden und andere mit kurzen. Geben die langen Staubgefäße Pollen ab, nehmen die Griffel derselben Blüte nichts an. Erst wenn die eigenen Staubfäden verwelkt sind, reifen die Griffel, denn jetzt erst geben Blüten mit kurzen Staubgefäßen den Blütenstaub ab. Das alles interessiert die Falter nicht, sie suchen nur den Nektar am Blütengrund.

Hauhechel-Bläuling auf Mädchenauge, Zitronenfalter und Kleiner Kohlweißling am Blutweiderich. Fotos AGON/Ackermann, 04.07.2018

04.07.2018 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Drei weitere Insekten aus dem Garten Am Winkelstück.

von links: Schlupfwespe, Große Waldschwebfliege,Gemeine Langbauchschwebfliege . Fotos u. Bestimmung AGON/Habedank, 04.07.2018

04.07.2018 Schwerte-Holzen: Schwalbenschwanz
H. Pinnau: Ab dem 30. Juni bisher jeden Tag mehrere Exemplare des sehr seltenen Schmetterlings SCHWALBENSCHWANZ im blühenden Sommerflieder beobachtet. Zahlreiche andere, bekanntere Schmetterlinge, besuchten die Blüten. Leider war es sehr traurig zuzuschauen, wenn meine zahlreichen alten und jungen Blau- und Kohlmeisen, wahrscheinlich aus momentanem Insektenmangel, zum Füttern der Jungvögel Jagd auf die Schmetterlinge machten. Wegscheuchen half wenig, und man konnte hier und da nur die wohl ungenießbaren Flügel aus dem Baum herunterrieseln sehen. Die Vögel sind in Not. So etwas haben wir früher nicht beobachten können. Zur Unterstützung füttern wir in diesem Jahr wieder alle Vögel auch im Sommer mit Sonnenblumenkernen und Erdnussschrot.

Schwalbenschwanz in Holzen. Fotos H.Pinnau, 04.07.2018

02.07.2018 Bürenbuch: Schwarzstorch
A.+K.Matull: Vorhin kreiste nach unserer Rückkehr von der Röllingwiese ein Schwarzstorch über dem Gut Bockelühr.

Schwarzstorch über Bürenbruch. Foto: K.+A.Matull, 02.07.2018

02.07.2018 Westhofen: Badende Rohrweihe
G.Sauer, U.+D.Ackermann: Bei dem sonnigen, warmen Wetter, kann man schon verstehen, dass es einem nach einem Bad zumute ist. Das Rohrweihen-Weibchen landete erst am jenseitigen Ufer, trank etwas vom Wasser, ging dann vorsichtig vorwärts, rutschte in eine Vertiefung und nutzte die Gelegenheit gleich zum Bade. Als sie wieder aufflog, wirkte sie durch das nasse Gefieder gleich viel schlanker.

Rohrweihe badend und auffliegend. Junger Graureiher mit Gleichgewichtsproblemen. Fotos AGON/Ackermann, 02.07.2018

02.07.2018 Ergste: Insekten
D.Ackermann: Auf unseren Wiesen wurde das Heu gewendet, aber an den Wegrändern gab es hier und da doch einiges Insektenleben. Ein Schmalbock und ein Braundickkopf fanden durchaus etwas an den Ackerkratzdisteln, die wir eher bekämpfen als mögen und ein Faulbaum-Bläuling senkte den Saugrüssel tief in die Blüten des Blutweiderich.

Schmalbock und Braundickkopf an Ackerkratzdisteln und ein Faulbaumbläuling am Blutweiderich. Fotos AGON/Ackermann, 02.07.2018

 

Ältere Beobachtungen
zum Seitenanfang