Aktuelle Beobachtungen 2019-2 zurück  

Hier finden Sie aktuelle Beobachtungen vor allem aus dem Bereich TK25-4511 Schwerte und Umgebung.
Unsere Mail-Adresse für Ihre Beobachtungen:
Bitte geben Sie Ihren Namen, das Datum und den Beobachtungsort mit an.
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird.

Kranichzug Rastplätze in Europa
Beobachtungen im Kreis Unna: www.oagkreisunna.de

 

23.05.2019 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Aus dem Garten Am Winkelstück in Villigst einige Fotos von Insekten am 23.05.2019.

Gemeine Langbauchschwebfliege, Wespenbiene frontal, Käfer, Frühe Adonislibelle - Haselnussblattroller, Großstirnschwebfliege, Laubheuschrecke
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 23.05.2019

22.05.2019 Westhofen: Rohrammer, Flussuferläufer, Rotschenkel
P.Krüger: Bilder von heute Nachmittag an der Röllingwiese

Gebänderte Prachtlibelle, Rostgänse - Rohrammer, Flussuferläufer, Rotschenkel. Fotos P.Krüger, 22.05.2019

22.05./10.-20.05.2019 Fuerteventura: Beobachtungen
K.Matull: Hier einige Bilder von der Tierwelt auf Fuerteventura während meines Urlaubsaufenthalts dort vom 10.-20.Mai.

Atlashörnchen, Kanarenpieper, Kuhreiher, Rallenreiher - Turmfalke, Hagedasch, Südl. Raubwürger, Mönchssittiche.
Fotos und Bestimmung: K.Matull, 10.-20.05.2019

22.05./15.-17.05.2019 Fröndenberg: "Vogelverhör"
W.Wiemann: Als Anhang die versprochene Liste über das “Vogelverhör “ am 17.5. auf dem Golfplatz am Eulenberg in Fröndenberg. 5,00-7.30 Uhr. Die “blau” gekennzeichneten  Vogelarten sind in vergangenen Jahren festgestellte “durchreisende” Gäste. Angekreuzte Arten wurden gehört/gesehen. Liste: OAG Kreis Unna verändert.

2019
2019
2019
Art
15.05.
Art
15.-17.05.
Art
17.05.
Blau = Gast
           
Amsel X Haubenmeise   Schafstelze  
Bachstelze X Hausrotschwanz X Schleiereule  
Baumfalke   Haussperling X Schwanzmeise X
Baumpieper   Heckenbraunelle X Schwarzmilan  
Bergfink   Hohltaube   Schwarzspecht  
Birkenzeisig   Kanadagans   Singdrossel X
Bläßhuhn   Kamingimpel   Sommergoldhähnchen  
Blaumeise X Kernbeißer   Sperber  
Braunkehlchen   Kiebitz   Star X
Buchfink X Klappergrasmücke   Steinkauz  
Buntspecht X Kleiber   Steinschmätzer  
Distelfink (Stieglitz)   Kleinspecht   Stockente X
Dohle   Kohlmeise X Sumpfmeise  
Dorngrasmücke X Kornweihe   Sumpfrohrsänger  
Eichelhäher X Kormoran X Tannenhäher  
Elster X Kuckuck   Tannenmeise  
Fasan   Lachmöwe   Teichralle  
Feldlerche   Mauersegler   Teichrohrsänger X
Feldschwirl   Mäusebussard   Trauerschnäpper  
Feldsperling   Mehlschwalbe   Türkentaube  
Fichtenkreuzschnabel X Misteldrossel   Turmfalke X
Fitislaubsänger X Mönchsgrasmücke X Turteltaube  
Gartenbaumläufer X Nachtigall   Wachholderdrossel  
Gartengrasmücke X Neuntöter   Wachtel  
Gebirgsstelze   Nilgans X Waldbaumläufer  
Gelbspötter   Rabenkrähe X Waldkauz  
Gimpel (Dompfaff)   Raubwürger   Waldlaubsänger  
Girlitz   Rauchschwalbe X Waldohreule  
Goldammer X Reiherente   Waldschnepfe  
Graureiher   Ringdrossel   Weidenmeise  
Grauschnäpper   Ringeltaube X Wespenbussard  
Grauspecht   Rohrammer   Wiesenpieper  
Grünling X Rohrweihe   Wintergoldhähnchen X
Grünspecht   Rotdrossel   Zaunkönig X
Habicht   Rotkehlchen X Zeisig  
Heidelerche   Rotmilan   Zilp-Zalp X
Hänfling   Saatkrähe      

18.05.2019 Hennen: Kuckuck, Schwarzmilan
H.-G.Bullenda: am Samstag war ich im Gebiet der sog. “Eichelberger Mühle” (Hennen, Eichelberger Str.). Habe dort ständige Kuckuck-Rufe vom “Unteren Baarbachtal” her gehört. Um ca. 12.30 Uhr konnte ich etwas westlich der Eichelberger Straße drei Schwarzmilane beobachten, die in nordöstliche Richtung flogen.

14.-18.05.2019 Wendland und Südheide: Kleine Urlaubsnachlese
U.&D.Ackermann: Die fotografische Ausbeute (alle Aufnahmen von öffentlichen Wegen aus) mag zwar täuschen. Obwohl wir je Örtlichkeit nur zweieinhalb Tage Zeit hatten, uns umzusehen, waren die Verluste in der Vogelwelt deutlich zu spüren - sowohl was die Artenzahl als auch die Menge der Individuen angeht. Schade, dass es auch diese sonst so lebendigen Landschaften trifft.

oben: Beutelmeise bei der Arbeit - unten: Kranich und Kuckuck im Wendland, Schwarzspecht in der Südheide.
Fotos AGON/Ackermann, 14.-18.05.2019

16.05.2019 Eifel: Pflanzen und Insekten
P.Städtler: Ich war am Donnerstag in der Voreifel bei Eschweiler und habe die Botanik mit Insekten im Abendlicht unter die Linse genommen: Insektenragwurz, Bläuling auf Aufrechter Trespe, Grüne Waldhyazinthe, Wollschweber an Purpurknabenkraut und Sauerampferkäfer auf Hahnenfußgewächs.

Grünliche Waldhyazinthe, Bläuling auf Aufrechter Trespe, Fliegenragwurz. Fotos P.Städtler, 16.05.2019
Uhu. Foto M.Kunsemüller, 15.05.2019

15.05.2019 Iserlohn: Uhu
M.Kunsemüller: Heute morgen ist es mir mit Geduld und Spucke & Tele und Stativ endlich gelungen den Uhu "Iserlohn-Nord" abzulichten.

 

 

 

14.05.2019 Hemer: Beobachtung
P.Krüger: Heute habe ich einen Schönen Rundgang mit A.Matull über den Truppenübungsplatz in Hemer gemacht. Hier ein paar Bilder.

Schwarzstorch, Turmfalke, Rotmilan - Neuntöter w. und m., Schwarzkehlchen. Fotos P.Krüger, 14.05.2019

13.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Fotos vom 13.05.2019 aus einem Garten in Villigst.

Frühe Hummelschwebfliege, Blattwespe, Zweiflügler, Haselnussbohrer. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 13.05.2019
Fischadler. Foto R.Thiele, 12.05.2019

12.05.2019 Westhofen: Fischadler
R.Thiele: Heute über der Röllingwiese um 18.15 Uhr. 

 

 

 

 

11.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Neue Fotos aus dem Garten Winkelstück 8.

Vierzehnpunkt-Marienkäfer, Wildbiene, Wildbiene Andrena spec. - Wildbiene Osmia spec., Langhornmotte, Wildbiene.
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 11.05.2019

10.05.2019 Westhofen: Wespenbussarde auf dem Heimzug
R.Thiele: Heute waren über der Röllingwiese 5 Wespenbussarde.  Alle sehr hoch und es war ein Wolkenloch mit guter Thermik gegeben. (16.30 Uhr)
Anmerkung D.A.: Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Wespenbussard vom Mäusebussard durch die Schwanzbänderung. Während der seltene Wespenbussard anschließend an die dunkle Schwanzendbinde ein freies Feld und dann noch zwei dunklere Binden nahe der Schwanzwurzel des Unterschwanzes hat zeigt der häufigere Mäusebussard anschließend an die Endbinde eine gleichmäßige Bänderung. Der Name des Wespenbussards deutet auf seine Lieblingsnahrung hin: Wespenbrut.

Einige Flugbilder der Wespenbussarde. Fotos R.Thiele, 10.05.2019

09.05.2019 Hagen: Beobachtungen an der Futterstelle
P.Krüger: Fütterung der Kohlmeisen auf unserem Balkon und ein Gimpelpaar am Futterhaus .

Gimpel und Kohlmeise. Fotos P.Krüger, 09.05.2019

08.05.2019 Schwerte Ost: Nashornkäfer
J.Oset: Bei der heutigen Gartenarbeit in Schwerte-Ost wurden versehentlich 6 Nashornkäfer ausgegraben.  Nach einer kurzen Fotostrecke auf meiner Hand wurden sie zurückgesetzt und das Loch in den ursprünglichen Zustand versetzt.
Anmerkung D.A.: Ursprünglich soll die Käferart alte Eichenwälder bewohnt haben. Heute sind die bis 12 cm(!) langen Larven oder fertigen Käfer anstatt in Baumstümpfen hin und wieder in Komposthaufen oder (Mist-)Beeten zu finden. Die vorliegende Meldung kam über die Oag Kreis Unna zu uns.

Nashornkäfer Männchen und Weibchen. Nur die Männchen tragen das namengebende Horn. Fotos J.Oset, 08.05.2019

06.05.2019 Hagen: Uhu, Eisvogel
P.Krüger: Die Bilder vom Uhu und Eisvogel sind von heute 06.05.2019.

Uhu und Eisvogel. Fotos P.Krüger, 06.05.2019
Mauersegler und Zwergtaucher Fotos AGON/Ackermann, 06.05.2019

06.05.2019 Westhofen: Mauersegler
U.&D.Ackermann: In Ergste sind die Mauersegler schon seit einigen Tagen. Heute konnten wir sie auch bei ihrem rasend schnellen Flug über der Wasserfläche der Röllingwiese beobachten. Nach wie vor scheinen in diesem Jahr nur zwei Paare Zwergtaucher dort zu sein. Wahrscheinlich fehlt es immer noch an kleinen Fischen, die die kleinen Taucher als Standardnahrung brauchen.

04.05.2019 Westhofen: Beobachtungen auf der Röllingwiese
P.Städtler: Am Samstag  war die Beobachtungen zwischen den Regenschauern noch sehr interessant:
Am Wegesrand saß eine Kürbisspinne im Blütenstand eines Grases, auf dem Wasser war es relativ ruhig, ein paar Reiherente, Stockenten, Zwergtaucher, Blässrallen und Schwäne waren zu sehen. Neben dem Beobachtungsstand waren Buchfunken, Heckenbraunellen, ein Kleiber und ein Buntspecht, Blau- und Kohlmeisen, eine Sumpfmeise, zwei Rötelmäuse? und ein Aurorafalter zu sehen. Der Falter setzte sich auf eine Weißdornblüte und verweilte dort, da die Sonne hinter den Wolken verschwand.  Viele Grüße und schönen Sonntag aus Gevelsberg.

v.o.l.: Sumpfmeise, Kleiber, Heckenbraunelle, Buntspecht - Rötelmaus, Schnatterenten, Buchfink - Aurorafalter, Kürbisspinne.
Fotos P.Städtler, 04.05.2019

03.05.2019 Iserlohn Nord: Kuckuck, Uhu
M.&C. Kunsemüller: heute morgen war in den Ruhrwiesen nahe Schoofsbrücke der Kuckuck zu hören. Der Uhu "Iserlohn-Nord" hat nach Bericht von Nachbarn 4 Junge.

02.05.2019 Westhofen: Heckenbraunelle, Mönchsgrasmücke, Zilpzalp
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese Heckenbraunelle Mönchsgrasmücke und Zilpzalp

Heckenbraunelle Mönchsgrasmücke und Zilpzalp. Fotos P.Krüger, 02.05.2019

01.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Fotos von Insekten aus dem Garten Winkelstück 8.

Wanze (Rhopalua parumpunctatus), Wespenbiene (Nomada marshamella,w), Nestkäfer (Catops chrysomeloides) - Sandbiene?, Schlupfwespe (Ichneumonidae...), Wildbiene (Andrena ...). Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 01.05.2019

01.05.2015 Fröndenberg: Streifengans auf der Kiebitzwiese
U.Hertel: Heute gegen 14:00 Uhr an der Kiebitzwiese Fröndenberg.

Streifengans auf der Kiebitzwiese. Foto U.Hertel, 01.05.2019

01.05.2019 Wandhofen: Weißstorch
F.Redam: Gegen ca. 12 Uhr kreisten 3 Weißstörche (tlw. durch Nebelschwaden) hoch über der Ruhr in Wandhofen. Ich konnte dies ca. 10 Minuten beobachten. Als der  Nebel dann aufbrach zogen sie weiter Richtung Schwerte.

30.04.2019 Iserlohn: Beobachtungen am Seilersee
P.Krüger: Heute mal die neuen Ankömmlinge an Seilersee - junges Gefieder.

Graureiherfamilie, Haubentaucherfamilie und Jungvögel. Fotos P.Krüger, 30.04.2019
Uhujungvogel 29.04.19 Foto:AGON/Pitzer

29.04.2019 Iserlohn Nord: Uhu
W.Pitzer: Heute konnte ich mir eine Uhubrut mit 3 Jungvögeln im Iserlohner Norden anschauen. 1 Jungvogel hatte den Brutplatz schon verlassen und versteckte sich im angrenzenden Gelände. 2 Jungvögel saßen noch mit 1 Altvogel in ca. 9 m Höhe.


29.04.2019 Ergste: Bergmolch
U.&D.Ackermann: Das war eine nette Unterbrechung bei der Gartenarbeit, als uns ein Bergmolch besuchte. Bis jetzt hatten wir die Molche nur im Teich beobachtet. Nun scheinen sie sich auf das Landleben vorzubereiten. Nachdem der Molch uns Modell gestanden hatte, kam er ans Teichufer zurück. Anstatt aber ins Wasser zu gehen, zog er es vor zwischen den Steinen zu verschwinden.

Bergmolch auf Totholz und zwischen Steinen am Teichufer. Foto AGON/Ackermann, 29.04.2019
Wisent. Foto P.Krüger, April 2019

April 19 Wollin/PL: Urlaubsbilder
P.Krüger: Ein paar Bilder aus dem Oster Urlaub in Misdroy (Polen)

 

 

 


Seeadler, Silbermöwe, Hausrotschwanz. Fotos P.Krüger, April 2019

28.04.2019 Ergste, Bürenbruch: Weißstorch
U.&D.Ackermann: Nachts sind nicht nur alle Katzen grau, auch vor hellem Himmel sind alle Störche schwarz. Zumindest erst einmal - bis man durchs Fernglas guckt. Hoch kreiste der Storch über Ergste und bewegte sich dabei langsam nach Nordosten. Vom nachmittäglichen Spaziergang durch den Bürenbrucher Wald brachten wir noch ein paar fotografische Fundstücke mit. Das Laubdach hat sich an vielen Stellen bereits geschlossen, so dass nur noch wenig Licht auf dem Boden ankommt. Der Gundermann scheint darauf mit Längenwachstum und weiter abgespreizten Blättern zu reagieren. Inzwischen blühen auch Große Sternmiere und Kriechender Günsel am Rand einer Wiese.

Weißstorch über Ergste, Große Sternmiere, Gundermann und Günsel auf dem Bürenbruch. Fotos AGON/Ackermann, 28.04.2019
Schwarzstorch. Foto R.Thiele, 27.04.2019

27.04.2019 Westhofen/DO-Buchholz: Schwarzstorch
R.Thiele: Heute Nachmittag kreiste über dem Ebberg ein Schwarzstorch. Bild ist durch mein Wohnzimmerfenster gemacht und deshalb unscharf.

 

 

 

26.04.2019 Is.-Schälk: Schwarzstorch
A.Matull: Wenn der Bauer sein Feld pflügt zieht es nicht immer nur diverse Greifvögel an. Vorhin kreiste ein Schwarzstorch am Himmel in der Nähe vom "Gasthof zum Schälk."

Schwarzstorch. Foto A.Matull, 26.04.2019
Wildbiene sammelt Pollen am Zwergapfelstrauch. Fotos AGON/Habedank, 25.04.2019

25.04.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Hier ein Foto einer fleißigen Wildbiene in einem Garten in Villigst. Die Wildbiene sammelt Pollen am Zwergapfelstrauch.

 

23.04.2019 Bürenbruch: Rotmilan, Stieglitz
U.&D.Ackermann: Die bereits gemeldeten zwei Rotmilane waren wieder zu sehen. Eigentlich sollte das Weibchen auf den Eiern sitzen, aber die zwei haben wohl nicht vor zu brüten. Zeitweise kam auch mal kurz ein dritter Milan dazu. Auf einem Straßenbaum pulte ein Stieglitz mit dem Schnabel in gerade sich öffnenden Blattknospen. Ein Stieglitz mit Hunger auf Blattsalat? Bei genauem Betrachten der Fotos wurde dann schnell klar, dass er kleine Raupen aus den Knospen zog.

Rotmilane und Stieglitz. Fotos AGON/Ackermann, 23.04.2019

22.04.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Hier die ersten Fotos von Insekten aus dem Garten Am Winkelstück 8.

Wespenbiene, Wildbiene zeugt gerade Nachwuchs, Marienkäfer, Beerenwanze. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 22.04.2019

22.04.2019 Westhofen und Ergste: Beobachtung
D.Ackermann: Zwar ist seit etwa einer Woche das Wasser auf der Röllingwiese wieder da, trotzdem gab es nicht besonders viel zu sehen. Bemerkenswert waren mindestens zwei Grünschenkel, die im flachen Wasser und im Schlamm nach Nahrung suchten und weit entfernt zwischen Röllingwiese und Ruhr eine Rohrammer. Die Grünfrösche scheinen die Trockenzeit - wahrscheinlich in den ausgebaggerten Tümpeln - gut überstanden zu haben. Allerdings war nur ein Paar Zwergtaucher zu beobachten. Die Kleinfischfauna muss sich als Nahrung der kleinen Taucher erst wieder erholen. Ein ungleiches Paar aus Kanada- und Graugans konnte seinen vorgesehenen Brutplatz erfolgreich gegen ein Nilganspaar behaupten. Dort brüteten in Vorjahr Graugänse mit Erfolg. - Zu Hause in Ergste sang wieder wie gestern ausdauernd eine Mönchsgrasmücke. Heute konnte ich sie endlich entdecken in den Zweigen einer Buche in der Nachbarschaft. Der Name bezieht sich auf das schwarze "Mönchs"-Käppchen des Männchens. - Zwar lassen sich hin und wieder Blau- und Kohlmeise im Garten sehen. Leider sind aber in zwei Bruthöhlen nur angefangene und liegen gelassene Nester. Keine Bruthöhle ist besetzt.

Rotmilane über Bürenbruch. Foto R.Große-Sudhues, 21.04.2019
Mönchsgrasmücke. Foto AGON/Ackermann, 22.04.2019

21.04.2019 Bürenbruch: Rotmilane
U.&R.Große-Sudhues: Am Ostersonntag kreisten auf dem Bürenbruch 2 Rotmilane. Diese waren auch an dem Horst auf dem Baum bei Linneweber zu sehen.

20.04.2019 Ergste: Aurorafalter u.a. Beobachtungen
D.Ackermann: Die Hochzeitsflüge der Aurorafalter waren selten so gut wie heute zu beobachten. Mehrere Männchen flogen auf einem besonnten Waldwegstück am Semberg ständig hin und her. Sie suchten die Weibchen. Die versteckten sich entweder im Grün oder saßen erwartungsvoll auf den jetzt blühenden Knoblauchrauken. Erwartungsvoll deshalb, weil sie bei Anblick eines nahenden Männchens das Hinterteil steil nach oben reckten. Mehrmals bemühten sich aber zwei Männchen gleichzeitig um die begehrten Damen, so dass keiner recht zum Zuge kam. Ein Wollschweber wusste die Blüten der Knoblauchrauke als Nektarquelle zu nutzen. Manche Stellen im Wald leuchten nun gelb von den Blüten der Goldnessel, und eine Singdrossel saß auf der höchsten Spitze einer Gartentanne - offenbar eine beliebte Singwarte.

Links: Aurorafalter-Männchen. Rechts bemühen sich zwei Männchen um das Weibchen in der Mitte - Alle Fotos AGON/Ackermann, 20.04.2019
Singdrossel
Wollschweber an Knoblauchrauke
Goldnessel
Keimlinge der Rotbuche und Gundermann. Fotos AGON/Ackermann, 19.04.2019

19.04.2019 Bürenbruch: Beobachtung
U.&D.Ackermann:Am 30.11.18 hatten wir uns Gedanken gemacht über all die Eicheln und Bucheckern, die überall im Wald und auf den Waldwegen lagen. Nun sind an vielen Stellen die jungen Buchenkeimlinge zu sehen mit je zwei großen Keimblättern und einem eher zarten Mitteltrieb. Verglichen mit den Mengen an Bucheckern, die die Rotbuchen abgeworfen haben, ist der "Erfolg" sehr gering. Bedenkt man dazu, dass nur ein verschwindend kleiner Bruchteil der Sämlinge einst das Erwachsenenalter erreichen wird, kann man über die "Verschwendung" von Bucheckern nur staunen. Allerdings ist es wie beim Laubfall: Die nicht gekeimten Eckern werden zersetzt und dienen später wieder als Nahrung für den Baum. Wie in jedem Frühjahr fiel es auch jetzt wieder auf, dass Jungbuchen früher neues Laub bekommen als erwachsene Bäume. Somit haben sie noch die Möglichkeit, das Licht auszunutzen bis die belaubten Baumkronen von oben nur noch grünes Dämmerlicht durchlassen. Auf diese Weise kann es Jahrzehnte dauern in denen die Jungbuchen nur geringfügig wachsen, bis endlich durch Windbruch oder die Kettensäge eine Lichtung entsteht. Im vollen Licht wachsen die Jungbuchen nun erheblich schneller bis sie die Höhe der umstehenden Bäume erreichen.
Man rechnet ihn zwar nicht unbedingt zu den Frühblühern. Das Ausnutzen des Lichtes im Frühjahr ist aber auch für den Gundermann von Bedeutung. Sein Artname Glechoma hederacea deutet auf die efeuähnlich geformten Blätter hin. An vielen Stellen im Wald blüht die eher unscheinbare Pflanze nun, und die dunkelblauen Blüten fallen nicht besonders auf. Natürlich ist die Pflanze auch auf Insektenbesuch zur Bestäubung der Blüten angewiesen, aber sie hat auch noch die Möglichkeit, sich über oberirdische Ausläufer vegetativ vor allem nach der Blütezeit zu verbreiten. So kann ihr der Insektenmangel nicht viel anhaben.

18.04.2019 Ergste: Mehlschwalben
A.Sult: Seit gestern (18.4.) sind die Schwalben wieder zurück über unserem Küchenfenster „Auf der Lichtenburg“.

14.04.2019 Schwerte Ost: Kanadagans
S.Kolbe: Heute schlüpften die Küken der Kanadagans am Grüntaler Teich.

14.04.2019 Wasservogelzählung Schwerte Ruhrbrücke bis Schoof einschl. Geiseckesee : 61 Arten u.a Grünschenkel, Waldwasserläufer, Kolbenente, Knäkente, Löffler, Weißstorch
H.G. Bullenda, G.Kochs, S.Kolbe, W. Pitzer, G. Sauer,: Haubentaucher 11, Zwergtaucher 14, Kormoran 87, Graureiher 18, Silberreiher 3, Löffler 1, Weißstorch 1, Höckerschwan 35, Graugans 74, Nilgans 86, Kanadagans 38, Stockente 54, Schnatterente 23, Krickente 17, Knäkente 1m, Reiherente 212, Kolbenente 1, Rotmilan 3, Mäusebussard 10, Turmfalke 3, Teichralle 6, Blässhuhn 45, Flußregenpfeifer 2, Kiebitz 3, Grünschenkel 7, Waldwaserläufer 3, Eisvogel 1, Ringeltaube 63, Grünspecht 2, Buntspecht 6, Rauchschwalbe 99, Mehlschwalbe 63, Uferschwalbe 60, Wiesenpieper 1, Bachstelze 28, Gebirgsstelze 3, Schafstelze 21, Heckenbraunelle 3, Mönchsgrasmücke 24, Zilpzalp 19, Fitis 7, Wintergoldhähnchen1, Hausrotschwanz 2, Rotkehlchen 12, Amsel 34, Singdrossel 7, Misteldrossel 2, Wacholderdrossel 67, Schwanzmeise 1, Kohlmeise 42, Blaumeise 28, Kleiber 6, Gartenbaumläufer 3, Zaunkönig 10, Goldammer 2, Buchfink 32, Stieglitz 7, Haussperling 30, Star 16, Elster 25, Rabenkrähe 68.
davon nur Geiseckesee : 49 Arten
W. Pitzer: Zwergtaucher 2, Haubentaucher 6, Kormoran 64, Graureiher 1, Höckerschwan 6, Graugans 9, Kanadagans 10, Nilgans 11 + 2 juv, Stockente 8, Schnatterente 1, Kolbenente 1m, Knäkente 1m, Reiherente 140, Mäusebussard 3, Turmfalke 1, Blässhuhn 13, Flußregenpfeifer 2, Grünschenkel 1, Waldwasserläufer 1, Ringeltaube 13, Grünspecht 1, Buntspecht 5, Rauchschwalbe >30, Mehlschwalbe > 30, Uferschwalbe >60, Wiesenpieper 1, Bachstelze 10, Gebirgsstelze 2, Schafstelze 21, Heckenbraunelle 1, Mönchsgrasmücke 11, Zilpzalp 13, Fitis 7, Wintergoldhähnchen 1, Hausrotschwanz 2, Rotkehlchen 3, Amsel 4, Singdrossel 5, Misteldrossel 2, Wacholderdrossel >60, Kohlmeise 3, Blaumeise 6, Kleiber 3, Gartenbaumläufer 3, Zaunkönig 5, Buchfink 11, Stieglitz 4, , Star 11, Rabenkrähe 6.

stiller Beobachter
Bachstelze

Brutpaar Kanadagänse
Fotos: AGON/Pitzer 14.04.19

15.04.2019 Villigst/Ergste: Beobachtung
D.Ackermann: Das Gelände der Wassergewinnung Villigst-Ergste ist bekanntlich ans Land NRW verkauft worden. Nachdem zuvor schon die Filterbecken trocken gelegt und brauchbares Material abtransportiert wurde ist jetzt auch der Rohwasserkanal trocken. Der seinerzeit als Ausgleichsmaßnahme angelegte Doppelteich kann somit nicht mehr mit Wasser aufgefüllt werden. Bei einem Sommer wie im letzten Jahr werden die Teiche voraussichtlich trocken fallen. Der Wasserspiegel ist bereits gesunken.
Zwölf Rehe ließen sich heute zählen. Wegen der relativen Störungsfreiheit zeigen sie ein naturgemäßes Verhalten. Sie äsen bei Tageslicht und schlafen wahrscheinlich nachts. Mein Auto wurde zwar als verdächtig aber offenbar nicht unbedingt als gefährlich eingestuft. Nur eine Ricke reagierte sehr scheu und legte sich wie ein Motorradfahrer in die Kurve. Auf dem Doppelteich hielten sich einige Stockenten, Blässrallen, Graureiher und ein später Silberreiher auf. Sein Schnabel beginnt bereits dunkel zu werden - ein Zeichen, dass die Brutsaison beginnt.

Rehbock und zwei Ricken - Mäusebussard und Silberreiher. Fotos AGON/Ackermann, 15.04.2019

14.04.2019 Westhofen: Löffler
Th.Sauer: Ich habe heute morgen um 8.20 Uhr einen Löffler in den Röllingwiesen gesehen. Er hielt sich 1 Stunde auf und flog dann Richtung Norden.

Löffler auf der Röllingwiese. Fotos Th.Sauer, 14.04.2019
Rotmilan. Foto M.Osthold, 14.04.2019

14.04.2019 Is.-Grürmannsheide: Rotmilan
M.&D.Osthold: wie jeden Tag begrüßt uns beim Spaziergang in Grürmannsheide der Rotmilan. Letzte Woche haben wir zwei balzende Rotmilane beobachten können. Ebenso habe ich letzte Woche über den Feldern unterhalb des Papenholzweges 7 Bussarde beim Balzflug gesehen.

 

13.04.2019 Westhofen: Grünschenkel
R.Thiele: Heute Abend war ich noch mal an der Röllingwiese. Ich wollte wissen, wie es mit dem Wasserstand aussieht. Gegen 19.30 Uhr sind 4 Grünschenkel gelandet. Eine schöne Beobachtung zum Tagesabschluß.

Grünschenkel auf der Röllingwiese. Foto R.Thiele, 13.04.2019
Mönchsgrasmücke und Rohrweihe. Fotos R.Thiele, 12.04.2019

12.04.2019 Westhofen: Rohrweihe, Mönchsgrasmücke
R.Thiele: Bilder Röllingwiese vom Freitag den 12.04. - Heute ist an der Röllingwiese eine männl. Rohrweihe durchgezogen. Das Wasser kommt wieder. Großartig! Dazu direkt am Stand, eine Mönchsgrasmücke.

11.04.2019 Menden-Bösperde: Wasseramsel
U.&D.Ackermann: An der Hönne scheinen die Wasseramseln Junge zu haben. Beide Elternvögel waren einige Meter entfernt voneinander gemeinsam auf Nahrungssuche im Flachwasser. Netterweise setzte sich das Männchen zwischendurch auf einen Stein und sang. Dannn sprang er wieder ins Wasser und setzte die Suche nach Köcherfliegen- oder anderen Larven fort, während das Weibchen schon verschwunden war.

Wasseramsel singt, pirscht durch das Wasser und schlägt zu. Fotos AGON/Ackermann, 11.04.2019

10.04.2019 Ergste: Trauerschnäpper
D.Ackermann: Er war schon eine Überraschung, der jagende Trauerschnäpper am Halstenbergweg, der von Ansitz zu Ansitz flog, seine Nahrung aber anscheinend vor allem auf dem Weg fand. Im NSG Elsebachtal ein leider auch selten gewordener Hase und ein junger Rehbock, der durch den Haarwechsel jetzt recht zerzaust aussah.

Trauerschnäpper bei Halstenberg - Rehbock und Hase im NSG Elsebachtal. Fotos AGON/Ackermann, 10.04.2019

08.04.2019 Ergste: Abbau des Krötenzauns
W.Pitzer: Heute wurde die Saison 2019 der Krötenwanderung in Ergste abgeschlossen. 8 Mitarbeiter der AGON bauten den Krötenschutzzaun ab und lagerten ihn in unserer Werkstatt ein.

fleissige Hände beim Abbau des Krötenzaunes an er B236 in Ergste Fotos:AGON/Ackermann

07.04.2019 Dortmund-Rombergpark: Beobachtung
U.&D.Ackermann: Neben der zurzeit wirklich sehenswerten Blütenpracht im Park treten die Vögel schon eher in den Hintergrund. Trotzdem lohnt es sich gerde wegen der sehr unterschiedlichen Biotope, die Augen offen zu halten. Fasziniert waren wir von einem Kleiber, der einen bemoosten Stamm genau absuchte. Nun machen Kleiber das ja sowieso. Hier hatten wir aber den Eindruck, dass er etwas Bestimmtes suchte. So war es wohl auch, denn mehrfach fand er je eine kleine Nuss zwischen dem Moos. Wahrscheinlich hatte er oder ein Artgenosse sie dort für schlechte Zeiten deponiert. Wie triumphierend (menschlich ausgedrückt) hielt er sie hoch, klemmte sie in einen Spalt und zerhackte sie. Ein Grünspecht wollte wohl erst die Sicherheitslage hoch am Baumstamm prüfen. Dass hüpfte er rückwärts(!) wieder den Stamm hinunter, um unten im Bach zu trinken. Ein Zaunkönig wollte sich zunächst von einem Baumstumpf aus einen Überblick verschaffen bevor er fleißig weiter am Boden nach Nahrung suchte. Im Winter hatten wir das Paar Mandarinenten vermisst. Jetzt waren sie wieder da, mal auf dem Teich, mal im Schondellebach. Sie sind ja sonst auch ganz gut zu Fuß, aber über den von Spaziergängern und Sportlern sehr belebten Weg flogen sie dann lieber doch.

Kleiber, Grünspecht, Zaunkönig - Mandarinente, Teichralle. Fotos AGON/Ackermann, 07.04.2019

07.04.2019 DO-Sommerberg
W.Wiemann: in Abwandlung des Reimes von Hermann Löns über die Schnepfenjagd  kann ich heute sagen: “Judica der Mönch ist da!” Nachdem ich den Gesang der Mönchsgrasmücke in diesem Jahr zum ersten Mal am Dienstag auf dem  Schwerter Waldfriedhof hörte, am Freitag in dem kleinen Biotop an dem Regenrückhaltebecken des Krinkelbaches, sang sie heute morgen  aus den Koniferen an unserer Terrasse.
Es grüßt an einem herrlichen Sonntagmorgen vom Sommerberg mit den Worten des Dichters (Weber) aus Dreizehn Linden: Wonnig ist's an Frühlingstagen nach dem Wanderstab zu greifen.
Mit dem Blumenstrauß am Hute Gottes Garten zu durchstreifen.
Wilhelm Wiemann

06.04.2019 Ergste: Blumengruß
D.Ackermann: Ein frühlingshafter Blumengruß von der Höfenwiese soll die Collage unten sein. Alle Fotos sind heute Vormittag auf oder in der Umgebung der Obstwiese Höfen aufgenommen. Die zahlreichen sehr durchsetzungsfähigen Schlehen bereiten uns ja viel Arbeit. Wenn sie blühen wie jetzt versöhnen sie aber wieder durch eine Vielzahl von Blüten, so dass die Hecke wie eine weiße Wand aussieht.

Scharbockskraut, Geschlängeltes Schaumkraut, Rote Taubnessel - Gem. Pestwurz, Hohe Primel - vor den blühenden Schlehen der Höfenwiese.
Fotos AGON/Ackermann, 06.04.2019

06.04.2019 Wandhofen: Waldwasserläufer
A.Bertelmann: In den ehemaligen Klärteichen Wandhofen heute Morgen ein Waldwasserläufer.

05.04.2019 Bürenbruch: Rotmilane
O.Herrmann: Heute balzen hier 2 manchmal sind es auch 3 Rotmilane. Sie saßen schon direkt am Haus in einer Birke , aber auch am ggü. liegenden Waldrand. Mal sehen, ob sie auch noch einen Horst bauen.

04.04.2019 und früher, Ergste: Seidenschwanz, Stieglitz
R.Niemann, U.Ackermann: Nach Besuchen von 1-2 Seidenschwänzen auf einem Grundstück Am Derkmannsstück war heute ein Seidenschwanz hoch oben in der Nachbarbuche zu beobachten. Leider flog er bald in westlicher Richtung weg. Später kamen noch 2 Stieglitze zu einem Sekundenbesuch.
Nachtrag: Kaum zu glauben - aber der Seidenschwanz kam noch einmal wieder und knabberte an den Buchenknospen. Die Begleitmusik dazu lieferten ein Grünfink und ein Rotkehlchen.

Seidenschwanz in netter Gesellschaft: Grünfink und Rotkehlchen. Fotos AGON/Ackermann, 04.04.2019
Habicht. Foto R.Thiele, 03.04.2019

03.04.2019 Westhofen: Habicht
R.Thiele: Am 3.4.2019 war ein Habicht an der Röllingwiese.

 

 

04.04.2019 Ergste: Feldlerche
Frau Ritz: Über den Feldern bei der JVA Ergste eine singende Feldlerche.
Nachtrag vom 06.04.2019: Die Feldlerche singt immer noch!

27.03.-01.04.2019 Westhofen u.a.O.: Wasserralle, Purpurreiher, Kiebitz, Uhu
P.Krüger: 5 Bilder von der letzten Woche an der Röllingwiese und ein Bild vom Uhu.

Schwanzmeise, Kiebitz, Wasserralle - Weißstorch, Purpurreiher, Uhu. Fotos P.Krüger, 27.03.-01.04.2019

01.04.2019 Ergste, Villigst: Weißstorch
I.&W.Tiedtke: Heute haben wir gegen 9.45 Uhr in den Ruhrwiesen in Ergste auf dem Weg nach Wandhofen zwei Störche beobachten können. Leider hatten wir keinen Fotoapparat dabei, sodass wir mit dem Handy nur diese beigefügten Bilder machen konnten. Ca. zwei Stunden später standen diese Störche in Villigst hinter der Kettenfabrik Theile.

Weißstorch. Foto I.&W.Tiedtke, 01.04.2019
Weißstörche bei Wandhofen. Fotos Chr.Riedel, 31.03.2019

 

Ältere Beobachtungen -------------------------------------------------------------------------- zum Seitenanfang